. .

Dreharbeiten zu GEPA-TV im Tagungszentrum Hohenheim. Im Interview: Hausleiterin Anne Göbbels.

Den fairen Kaffee der GEPA können die Gäste des Tagungszentrums Hohenheim nicht nur während der Kaffeepause genießen, sondern auch im besonderen Ambiente der Kaffeebar im Foyer. „Wir bekommen immer wieder die Rückmeldung: ‚Euer Kaffee ist aber sehr lecker!’“, berichtet Küchenchef Heimo Nebel.

Qualität und Service stimmen

Hausleiterin Anne Göbbels bestätigt: „Die Gäste sind immer wieder begeistert, sowohl vom Fairen Handel als auch vom Geschmack. Die Qualität stimmt auf jeden Fall.“ Mit dem Service ist sie ebenfalls sehr zufrieden: „Ein Außendienst-Mitarbeiter der GEPA kommt direkt ins Haus – wenn wir Fragen haben, ist also gleich ein Ansprechpartner da.“

Anne Göbbels betont: „Der Faire Einkauf ist für uns sehr wichtig, insbesondere, weil wir zur katholischen Kirche gehören.“ Und auch sonst wählt Küchenchef Heimo Nebel seine Zutaten mit Bedacht: „Wir bevorzugen beim Einkauf die kleinen Händler und Familienbetriebe aus der Nachbarschaft. Der Faire Handel passt prima zu diesem Konzept. Denn von dem Geld, das wir hier für den Kaffee ausgeben, soll der Kaffeebauer auch menschenwürdig entlohnt werden.“

Ein Highlight unter den Desserts des Hauses ist das Tiramisu. Küchenchef Nebel: „Da gehört ein guter Espresso einfach dazu.“ Er präsentiert seinen Gästen die faire Schlemmerei am liebsten im edlen Stielglas.

Petra Münchmeyer
Key Account Managerin für Kirche und Verbünde
Mobil: 0171 9598889