. .

GEPA offizieller Förderer des 100. Katholikentages

Wir freuen uns, Sie an unserer fairen Kaffee-Ape zu treffen. Ursprünglich kommt die „Ape“ aus Italien und ist ein zur Kaffeebar umgebautes motorisiertes Dreirad. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Fischer

„Seht, da ist der Mensch“: Unter diesem Motto treffen sich zum 100. Mal Menschen aus ganz Deutschland, zum gemeinsamen Beten, Feiern und Diskutieren. Auch die GEPA ist in diesem Jahr wieder als offizieller Förderer dabei. Vom 25. bis 29. Mai können Besucherinnen und Besucher die Fair Trade-Produkte der GEPA an vielen Standorten kennenlernen – und natürlich probieren!

Entspannung und Genuss mit Fair Trade-Kaffee

Zum Beispiel an unseren beiden Kaffee-Apen: Eine finden Sie direkt am GEPA-Stand, Nr. BS-006, auf dem Bio-Markt auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz; die andere befindet sich neben dem Stand des Forum Fairer Handel, Nr. PM-006. Kommen Sie vorbei und gönnen Sie sich eine faire Kaffeepause bei einem Glas Latte Macchiato oder einem Fair Trade-Espresso - das Team vom GEPA Außer-Haus-Service freut sich auf Sie! In diesem Jahr neu: Auch in der Katholikentags-Lounge wird fairer GEPA-Kaffee und -Tee ausgeschenkt.

Lernen Sie die Wunsch-Edition kennen: Die abgedruckten Wünsche auf der Verpackung stehen stellvertretend für die rund 1.300 Wünsche, die Sie uns zur Jubiläumsaktion geschickt haben. Foto: GEPA - The Fair Trade Company/Bischof&Broel

Faires Quiz und neue Produkte am GEPA-Stand

Ebenfalls am GEPA-Stand (Nr. BS-006) ist unser Vertriebsbereich „Weltläden und Gruppen“  vertreten. Hier können Sie unsere Produkte kennenlernen, z. B. seit kurzem ganz neu im Sortiment: Die drei Wunsch-Produkte aus unserer Jubiläums-Sonderedition. Das sind ein GEPA Bio Café, der Schwarztee Darjeeling und die Bio-Vollmilchschokolade Pur 37 %.

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Quiz zum Fairen Handel – es gibt auch etwas zu gewinnen. Seien Sie gespannt!

Diskussion: Realitätscheck Fairer Handel

Unter dem Titel „Realitätscheck Fairer Handel“  diskutieren die evangelischen und katholischen Gesellschafter der GEPA und der Eine-Welt-Leipzig e.V. über Chancen und Grenzen des Fairen Handels. Für die GEPA ist  Pressesprecherin Barbara Schimmelpfennig auf dem Podium vertreten. Seien Sie dabei am Donnerstag, 26.05.2016, von 16.30 bis 18 Uhr im Neuen Rathaus Leipzig.

zurück zur Übersicht