. .

Die GEPA ist "nachhaltigste Marke"

GEPA-Geschäftsführer Robin Roth, zuständig für Partner, Produkte und Marketing, nimmt die Auszeichungung „Deutschlands nachhaltigste Marke“ von der stellvertretenden CDU-Fraktionsvorsitzenden Julia Klöckner entgegen.

Zeit zum Jubeln! Beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis ist die GEPA diesmal in gleich zwei Königsdisziplinen ausgezeichnet worden: Als „Wegbereiter für Fairtrade-Standards durch ein erfolgreiches Geschäftsmodell und hervorragende Markenführung“ wurde sie zu „Deutschlands nachhaltigster Marke“ gekürt. „Die GEPA arbeitet kontinuierlich am Ausbau der Marktposition rund um den Markenkern ,Fairer Handel‘“, so die Begründung der Jury. Sie erreichte außerdem die Top 3 in der Kategorie „Deutschlands nachhaltigste Kleinunternehmen“.

Top 3 in der Kategorie „nachhaltigstes Kleinunternehmen“ v. l.: GEPA-Geschäftsführer Matthias Kroth; Hans-Martin Lohmann, Geschäftsführer der Neudorff GmbH, sowie Naturstrom-Vorstand Oliver Hummel.

Ohne Sie wäre das nicht möglich gewesen!

„Diese Auszeichnungen widme ich allen, die uns in fast vierzig Jahren durch ihr Engagement für Fairen Handel unterstützt haben“, so Robin Roth, GEPA-Geschäftsführer für Partner, Produkte und Marketing. „Ohne die Verbraucherinnen und Verbraucher, Aktiven in Weltläden, Handelskunden, Gesellschafter, Mitstreiter in den nationalen wie internationalen Netzwerken und Handelspartner im Süden wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen.“

Auf dem roten Teppich freut sich das GEPA-Team stellvertretend für alle Aktiven im Fairen Handel!

Die Auszeichnung „Top 3“ in der Kategorie „Nachhaltigste Kleinunternehmen“ begründete die Jury unter anderem mit der steigenden Bekanntheit und den hohen Vertrauens- und Glaubwürdigkeitswerten bei Konsumenten. Die GEPA zähle zur „Avantgarde des Fairen Handels.“

Weitere Fotos sowie ein Video von der Preisverleihung finden Sie auf
www.gepa.de

Alle Infos rund um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis sehen Sie auf

www.nachhaltigkeitspreis.de

 

zurück zur Übersicht